Unterricht

Klavierspielen lernen kann jeder - egal, welchen Alters...

Klavierunterricht - Prüfungsvorbereitung - Korrepetition

Klavierunterricht für Kinder

Bei den kleinsten Schülern (ab vier Jahren) geschieht dies spielerisch. Mit improvisatorischen Elementen oder anhand bekannter oder neuer Melodien werden die Klangfarben des Instruments entdeckt. Vieles passiert über die Fantasie des Kindes, angeregt durch kleine musikalische Geschichten. Die Fingerfertigkeit wird dabei zur Nebensache, sie kommt quasi von selbst. Ebenso das Spiel nach Noten, das gerade den Kleinsten am leichtesten fällt. 

Klavierunterricht für Jugendliche

Auch bei den jugendlichen Schülern ist es vor allem die Begeisterung an der Musik, die es zu entfachen und zu pflegen gilt. Denn sie ist gewiss der stärkste Motor, um weiterzukommen - um immer anspruchsvolleren Stücken gewachsen zu sein. Ob Literatur des Barock, der Klassik, der Romantik oder der Moderne, ob Pop, Rock oder Jazz - eine große Palette musikalischer Gattungen und Stilrichtungen steht zur Auswahl. Neues wird vermittelt oder Altes aufgefrischt. Neben der technischen steht die rein musikalische Arbeit bei den Fortgeschrittenen im Vordergrund, was ermöglicht, die Tiefe der Musik zu ergründen, sich durch die Musik zu erfahren, zu erspüren, sich mit ihr auszudrücken. 

Klavierunterricht für Erwachsene

Hatten Sie schon als Kind den Traum, Klavier zu spielen? Oder haben Sie sogar ein paar Jahre gespielt und möchten nun, nach Jahren, daran anknüpfen? Zum Erlernen des Klavierspiels ist es nie zu spät. Der Unterricht wird individuell an Ihren Vorstellungen ausgerichtet. Technisch, rhythmisch und musikalisch Grundlegendes fließt selbstverständlich mit ein. 

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung

Gern stehe ich fortgeschrittenen Schülern außerdem bei der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule zur Seite - intensives Üben und Vermitteln der Gehörbildung und Harmonielehre inklusive.

Korrepetition 

Bereits lange vor meinem Klavierstudium war es die Kammermusik, die mir besonders großen Spaß bereitete. Regelmäßige Anfragen von Lehrern anderer Instrumentalisten gaben mir obendrein das Gefühl, eine besondere Fähigkeit zu haben, die gern in Anspruch genommen wurde. Während des Studiums begleitete ich mit Lust Violin-, Cello-, Kontrabass- oder Flötenstundenten. Als freie Musikerin konzertierte ich fortan vor allem kammermusikalisch. Nach dem Studium übernahm ich außerdem korrepetitorische Aufgaben an der Musikschule der Stadt Aachen. Ich betreute ein Violinklasse, stand  fortgeschrittenen Geigern und Cellisten beim Wettbewerb "Jugend musiziert" am Klavier zur Seite. Diese Zusammenarbeit mündete oftmals in der (bestandenen) Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule. 

Neben dem Musizieren mit anderen Berufsmusikern begleite ich auch heute Instrumentalisten jeden Alters am Klavier. Honorare werden individuell verhandelt. 

 

Haben Sie Interesse?

Dann rufen Sie an oder schreiben eine E-Mail: